Köpenicker Wappen, das inzwischen durch ein gemeinsames neues Wappen für den Großbezirk Treptow-Köpenick ersetzt wurde.
  
  koepenick.net
Wetter

Köpenick von A-Z

Rahnsdorf

RahnsdorfDer am Ostufer des Müggelsees gelegene Ortsteil hieß früher Radendorf und wurde 1375 erstmalig urkundlich im Landbuch Kaiser Karl IV. erwähnt. Rahnsdorf war ein abgelegenes Fischerdorf, daß sich erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts zum Ausflugsort der Berliner entwickelte. Ende des 19. Jahhunderts entstanden die Villenkolonien Neu-Rahnsdorf (seit 1902 Wilhelmshagen) und Hessenwinkel (damals Luftkurort), die 1891 zu Rahnsdorf eingemeindet wurden. Um 1900 entstand die von Spreearmen durchzogene Kolonie "Neu-Venedig".